Samstag, 19. Mai 2012

I würg di...






...eine Schlangengeschichte...
copyright by kajaluna

copyright by kajaluna
 Eine lange, grüne Schlange
wurd vor Nachbars Mieze bange
denn die Mieze - auf der Lauer
wartet unter einer Mauer
auf die Schlange - gar nicht lange !
copyright by kajaluna
die Schlang´ kommt aus dem Busch gekrochen
Mieze hat sie wohl gerochen
copyright by kajaluna
und sie schleicht sich leis heran...
copyright by kajaluna
schnappt so flink wie sie nur kann
copyright by kajaluna
diese dumme, grüne Schlange...
copyright by kajaluna
doch was macht die Mieze da ?!
küsst und herzt die lange,
grüne wollig weiche Schlange !
copyright by kajaluna
und die Schlange - ob der tollen
Nachbarsmieze
tut sich rollen
copyright by kajaluna
doch Mieze lässt nicht von ihr ab
die Schlange ist schon mächtig schlapp...
copyright by kajaluna

schaffts noch grade auf den Stuhl...


copyright by kajaluna
 wo die Mieze sie vernascht...
...und nun tun sie überrascht !  
copyright by kajaluna

Ich hoffe, euch gefällt und erfreut meine kleine Schlangengeschichte ! 

Gerne dürft ihr sie verbreiten, aber bedenkt, das dies meine Geschichte und somit 
mein copyright 
ist !
Verweist also bitte auf mich und meinen blog !


Mein besonderer Dank geht an meine williges Katzen-Model

*MINNI*



Anleitung und Details findet ihr wie immer bei mir auf ravelry: *I würg di* 

Herzliche Grüße
Karin

Kommentare:

  1. Oho! Bahnt sich da eine neue Karriere an? Als obercoole Autorin interessant-fröhlich-kurzweiliger Reimsgeschichten mit Bildern?

    Mach weiter, mir gefällt das. Und ein Autogramm möchte ich! ☺ Liebe Grüße, Doris

    AntwortenLöschen
  2. heheheee, bisher hab ich immer "nur" Deine Strickereien bewundert und jetzt gehst Du auch noch unter die Dichter(innen)??? Alle Achtung. Der Einstige ist Dir gelungen, meine ich!
    Liebe Grüße
    Froggie, ganz begeistert.....

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar!! Eine tolle Geschichte! :-)

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder und die gereimte Geschichte dazu sind zauberhaft.
    Mir geht der Spruch eines Unbekannten durch den Sinn:
    "Nur dem Gehenden schiebt sich der Weg unter die Füße"

    mein Kommentar zu deiner Bild-Geschichte:

    Mit der Tatze
    nimmt die Katze
    diese Schlange
    in die Zange!

    Doch am Ende
    kommt die Wende:
    Küsst der Schlange
    auf die Wange.

    Grüße
    Peter

    AntwortenLöschen