Montag, 11. März 2013

Ja gehts denn noch ?

...also wirklich, letzte Woche noch saß ich in der warmen Frühlingssonne bei 16 Grad...
 
 
 
 
...und heute morgen hab ich wieder Schnee geschaufelt... 
 
 
 
So langsam reichts mir ! Ich will Sonne !!!
 
Aber nun gut, mache ich das beste draus und widme mich einem meiner Hobbys, dem Handarbeiten...
 
Socken wurden gewünscht, insgesamt 5 Paar habe ich bis zum 14.3. abzuliefern, ein Grund, mal wieder die Turbonadeln auszupacken ;)  2 Paar habe ich schon letzte Woche *geliefert*, und nun habe ich von den restlichen 3 Paaren auch schon die hälfte fertig !
 
Aber bevor ihr die zu sehen bekommt, erzähl ich erstmal von meinem tollen Strick-Wochenende mit meinen lieben Strickfreundinnen und meiner verrückten Gardinen-Näherei...
 
Und damit fange ich dann gleich mal an
 
Vor nun mehr als 2 Jahren habe ich meine neue Küche in Betrieb nehmen können, allerdings waren doch noch so einige Kleinigkeiten, die noch nicht fertig waren... somit konnte/wollte ich auch noch keine Gardinen nähen. allerdings hatte ich Weiland 2 superschöne Stoffe gekauft, und nun sollten sie endlich ihrer Bestimmung zugeführt werden...
 
Also munter den Stoff ausgepackt, ausgebreitet.... stutz... also... ich könnt schwören, daß ich ausreichend Stoff gekauft habe *kopfkratz*
...nee, hatte ich nicht ! Ich hatte genau so viel Stoff gekauft, das ich ein Fenster hervorragend dekorieren konnte. Wo das Problem liegt ??? Ich habe 2 Fenster *schreiiiiiiiiiiii*
 
 
 
Aber ich wäre ja nicht ich, wenn ich da nicht improviesieren könnte ! 
 
Ich habe also die beiden Stoffe genommen, ausgerechnet, probiert und dann munter zusammen genäht und wieder auseinander geschnitten... allerdings reichte das nun nicht mehr aus, um schöne Aufhänge-Schlaufen aus dem Stoff zu schneiden... aber auch da fiel mir dann eine Lösung zu ein !
 
Ich habe kurzerhand ein farblich passendes Schleifenband, das schon lange im Keller vor sich hin oxidierte, zurecht geschnitten und nun habe ich eine sehr kreative Lösung der Aufhängung ! ...hat auch nicht jeder ;)
 
 
Damit der Übergang der beiden Stoffe nicht so hart wirkte, habe ich aus dem Fundus meiner Mutter gerade ausreichend alte Spitze gefunden, die ich aufgenäht habe. Nun habe ich zwar keine Gardinen zum zuziehen, aber da mir hier eh keiner in die Fenster schauen kann, kann ich damit hervorragend leben !
 
 
 
Fazit: Nur nicht das Korn in die Flinte werfen, lieber Schnaps draus brennen und trinken ;)
 
 
Und dann war da noch das tolle Strickwochenende mit meinen Mädels...
4 Tage Horumersiel mit viel quatschen, gutem Essen und Trinken, reichlich stricken und jeder Menge Wolle, die unsere liebe Edda in ihrem Zauberkoffer mitbrachte !
 
 
 
Sie hatte sich etwas besonderes ausgedacht und speziell für uns und unser Wochenende einen Strang gefärbt, den jede von uns bekam 
 
*Winter in Horumersiel*
 
 
Ich finde, besser hätte sie das nicht treffen können... der Strang liegt jetzt erstmal und wird bestaunt und bekuschelt. Was ich daraus mache, das weiß ich noch nicht... wie denn auch, wenn man den Kopf voller Projekte, die Schränke voller Wolle und nur 2 Arme hat...
 
Könnt ihr euch noch an *Nr.5* erinnern ? ...jaaa, ich war damals voll doll stolz, dieses sehr praktische Teil besitzen zu dürfen... und dann packte Edda die gepimpte Version aus.... mit Kugellager... ebenso aufwändig hergestellt von Ulli, gedrechselt, mit strapazierfähigem Bootslack versiegelt... grmpfffff....
 
Aber kann *Frau* nicht auch 2 Wollabwickler gebrauchen ?  ´türlich ! spätestens beim Fair Isle stricken ! ...oder für 2 Projekte... oder einfach nur so... ;)  Klar hab ich einen mitgenommen - und ratet mal, welche Fertigungsnummer der große Bruder von *Nr.5* hat - ja, es ist die *Nr 155* grinzzz - nun habe ich 2 ! *freu* und ich habe seither alle beide in Betrieb !
 
 
 
Aber das beste war einfach dieser Koffer, den ihr ja schon kennt - wie Onkel Dagobert fühlt man sich... und auf meinen Wunsch hatte Edda mir eine wunderbare Kollektion in schwarz-grau-tönen gefärbt - wunderbare Wolle, in unterschiedlichen Qualitäten, für alles, was das Herz begehrt... und dann hatte sie auch noch einen Qualitätsgleichen Strang in Rot-Weiß, der musste natürlich auch mit, ich habe damit noch vor Ort den Dreambird angeschlagen...
 
 
 
...allerdings gefiel mir und auch den Mädels das kraus rechts Gestrick so gar nicht, das schluckt viel zu viel von den schönen Farbverläufen... Ich hatte schon 2 Federn gestrickt, aber kaum zuhause angekommen habe ich alles geribbelt und versuche mich nun an einer glatt rechts gestrickten Version.
 
 
 
Mir und auch den Mädels gefällt es so viel besser, ich denke, wenn ich den fertig habe, ordentlich spanne und dann möglicherweise mit einen sehr dünnen Stoff abfüttere, wird er durchaus Formstabil sein. Aber meine Sockenstrickaufträge lassen mir momentan keine Zeit, daran weiter zu arbeiten...
 
..und dann existieren da in den Untiefen meiner Wollkisten und -schränke noch soooo viele UFO´s... da MUSS ich jetzt einfach mal über meinen Schatten springen und zwischendurch eines fertig stellen... ich verlier sonst echt den Überblick...
 
 
 diese kleinen Gesellen habe ich so nebenher gewerkelt ;)
 
..und damit das auch wirklich was wird, lass ich euch mit meinem ellenlangen Text und einigen Fotos mal allein und gehe auf die Strick-Couch... oder muss ich etwa vorher noch Schnee schieben ?
 
Liebe Grüße
Karin



Kommentare:

  1. Hallo Karin,

    deine Gardinen sehen supertoll aus! Deine Improvisation gefällt mir sehr gut, genauso wie dein Angestricktes. Zum "Wunderkoffer" und der Wollekann man ebenfalls nur SUPER sagen.

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin !

      Danke für dein Lob ! Ja, manchmal ist Improvisation alles ;)
      Danke auch für deinen Kommentar zum letzten Eintrag !

      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen
  2. Hallo Karin,

    einen sehr schönen Eintrag hast du da verfasst. Äußerst kurzweilig!☺ Der Dreambird sieht bestimmt sensationell aus wenn er fertig ist.

    Liebe Grüße
    Edda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Edda, ich freu mich einfach überdie schöne Wolle und das, was daraus wird/werden kann ♥

      Liebe Grüße
      Karin

      Löschen