Sonntag, 29. Mai 2011

Wenn die Laterne einen Mantel bekommt...




...so stand es am 30.4.2011 in der  Tageszeitung und mein Göga sagte - vielleicht nicht ganz ernst gemeint - Das wäre doch was für dich ! Ich riss ihm die Zeitung aus der Hand, überflog den Artikel und sagte; jau, DA mach´ ich mit !!!

Ich finde, irgendwann sollte jeder mal was völlig verrücktes tun - also, freut euch mit mir auf mein erstes *verrücktes* Kunstprojekt – und der Sommer ist gerettet ;-)

Das erste Treffen fand am 14. Mai statt und war höchst interessant, Frauen unterschiedlichen Alters; von Mütter mit Kindern bis zu einer Gruppe aus einer Seniorenwohnanlage fanden sich im Stadtgalerie-Café  zusammen. Die Organisatorin Ute Krugmann erläuterte ihr Vorhaben des strick-graffity und  verteilte Fotos von den zu bestrickenden Objekten. Objekte aus 3 Straßen unserer Historischen Altstadt 


können bestrickt und behäkelt werden. Das ganze ist vom Kulturamt der Stadt abgesegnet, heißt aber nicht, das die Eigentümer damit einverstanden sein müssen - das ganze hat also tatsächlich am Ende doch noch etwas *verbotenes* 

Nun hieß es das passende Objekt aussuchen...das ging bei mir ganz fix - ich sah *mein* Objekt* und hatte gleich die passende Idee dazu !
Es lagen viel tolle Handarbeitsbücher aus und an den reichlichen Garn- und Materialspenden durfte sich jeder bedienen ...und so habe ich mir einige schöne Reste mitgenommen...


  
 
Nach diesem ersten Treffen war ich schon ziemlich beeindruckt, und dann habe ich mich noch auf die Suche nach *Meinem Objekt* gemacht - und ich war begeistert - verbirgt sich doch hinter diesem Tor ein alteingesessener Schuhmachermeister - ich hoffe, das er mir nicht böse ist, wenn ich ihm sein Tor *verschönere*


 ...vielleicht stricke ich ihm ein Paar Socken als *Entschädigung*

Zuhause angekommen habe ich mich dann gleich über meine eigenen Restekisten hergemacht und noch reichlich Material gefunden...



Beim 2.Treffen haben wir uns erst mal beschnuppert und die ersten Kontakte wurden geknüpft, Adressen und e-mails ausgetauscht. Einige haben sich für Großprojekte zusammen geschlossen und es wurde schon fleißig gehandarbeitet.

 Mittlerweile haben sich so ziemlich alle für ein oder mehrere Objekte entschieden, aber es stehen noch reichlich zur Verfügung - mal sehen, vielleicht nehme ich ja noch ein weiteres Objekt dazu ;-)

Ute hatte eine gehäkelte Blüte aus Teppichgarn - die war echt riesig und mit Nadel Nr. 15 gehäkelt... 


 
...ich habe meine kleine Blüte mit ca. 11 Durchmesser zum Vergleich aufgelegt...

Passend zu der Aktion kam dann auch mein neues Häkelbuch aus dem ich natürlich gleich mal etwas gestrickt habe...



...ein entzueckender Mutant mit lockeren 23 cm Laenge...

Wann immer ich nun etwas Zeit habe, werkel ich an irgendwelchen Blüten oder Blättern – diese kleinen Objekte gehen ratzfatz und sind eine nette 
 Belohnung für so überflüssige arbeiten wie Hemden bügeln ;-)











Gestern nun fand unser drittes Treffen statt. Wir haben alle unsere bis dahin entstandenen Arbeiten mitgebracht, jeder durfte der Reihe nach erklären und beschreiben, welches Objekt wie bestrickt/häkelt werden soll.


Ich war echt erstaunt, was schon alles entstanden ist – welche Ideen dahinterstecken, wie es umgesetzt werden soll... 




Ich freue mich sehr, bei diesem Projekt dabei sein zu dürfen, bei so viel Inspiration schiessen mir so viele Ideen wie nie zuvor durch den Kopf !

Ich hoffe, ihr habt genauso viel Spass wie ich, schreibt mir wenn ihr Lust habt und seid gespannt, was als nächstes kommt !


Ich wünsche euch eine schöne Woche und

liebe Gruesse



Kommentare:

  1. Hallo Karin,

    nix hast du bekannt gegeben von dem, worauf ich soooo neugierig bin! Wie soll das Tor beispielsweise aussehen, wenn du da warst mit deinen Handarbeiten? Mensch, lass uns nicht so lange warten, ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und wünsche dir viel Spaß, Erfolg und einen netten Schuhmacher, der Spaß versteht! Liebe Grüße, Doris

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja eine tolle Sache, wann wird denn alles angebracht um es dann beim bummel zu bewundern? Freue mich schon auf weitere Berichte, Lg Anja

    AntwortenLöschen